Feb11

Seide


Seide

Satinseide ist ein sehr dünner, blickdichter Stoff. Fällt schwer. Eine Seite ist glatt, die andere- matt.

Seide-Satin

Satin (franz. satiné : seidig, seidengläntend)

Satin

Satin-Seide

Dupionseide (Wildseide) hat etwas unregelmäßige Struktur, fühlt sich sehr weich an glänzt ganz leicht.
Fällt steifer als die Satinseide aus. Blickdicht.


Duiponseide

Wildseide

Georgette (Seide) ist ein schwerfallender, leicht durchsichtiger Stoff.
Er hat krause Oberfläche, sandartigen Griff und leinwandbindige Gewebe.


Georgette

Georgette-Seide

Chiffon (Seide) hat einen feinen, transparenten, unregelmäßigen Oberfläche.

Chiffon

Seidentaft hat eine glatte, seidig schimmernde Oberfläche. Blickdicht.

Seidentaft

Im Sommer kühlt die Seide und sorgt für eine optimale Feuchtigkeitsregulierung.
Die Pflege der Textilien aus Seide erfolgt entweder in der Waschmaschine (im Schonwaschgang, unter Verwendung spezieller Waschmittel) oder von Hand.
Vor Hand wird der Stoff in kaltem bis lauwarmen Wasser mit Seife oder Seidenwaschmittel kurz eingeweicht. Mit kalten Wasser und etwas Essig spülen, anschließend vorsichtig ausdrücken und in nassem Zustand in Form ziehen.
Der Stoff wird feucht und mäßig warm gebügelt.